Sportliche Erfolge

 

August 2018

Bernd Lichtner gewinnt Gothaer Holiday Open

370D00D1-5246-4242-931A-02EADAAEE58B

Unser Vereinsspieler Bernd Lichtner wurde Sieger bei den Gothaer Holiday Open in Gelsenkirchen Buer in der Seniorenklasse der Herren 65.

Nach einer starken Vorrunde, in dem er hochkarätige LK-Spieler ausschaltete, stand er als nicht gesetzter Spieler im Endspiel gegen Friedhelm Titz von TC Gladbeck.

Mit einem  relativ klaren Satzerfolg von 6:1 und 6:4 gewann Bernd Lichtner überraschend das Endspiel in seiner Seniorenklasse.

Damit hat Bernd Lichtner in diese Spielsaison ca. 1750 LK-Punkte erreicht und hat sich damit von LK14 auf LK11 verbessert.

Februar 2018

Erfolgreiche Emschertaler Senioren bei den Bezirksmeisterschaften 2018

phoca_thumb_l_Rummelt_Peter_01Am vergangenen Sonntag, dem 04 Februar 2018, wurden die Titel der diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaften vergeben.

Im Sportforum Castrop-Rauxel spielten auch unsere Senioren Peter Rummelt und Gerd Krümmel erfolgreich um den begehrten Titel eines Bezirksmeisters mit. Bei den Herren 70 erreichten Peter und Gerd nach einer erfolgreichen Vorrunde das Halbfinale.

Gerd Krümmel verlor knapp gegen W. Kiwall ( TG Gahmen ). Peter Rummelt erreichte durch seinen Sieg gegen R. Naumann ( TC G.W. Bochum ) das Finale gegen W. Kiwall.

In einem spannenden und gleichwertigen Endspiel, in dem jeder Spieler jeweils einen Satzgewinn verbuchen konnte, verlor Peter Rummelt im Match-Tie-Break knapp mit 10:6 gegen den an Nr. 1 gesetzten W. Kiwall. 

Nach seinem Bezirksmeistertitel in 2014 nunmehr ein Vizemeister-Titel für Peter Rummelt.

Ein schöner Erfolg und große Anerkennung für Gerd und Peter, die wieder einmal unseren Verein erfolgreich vertreten haben.

September 2017

Gerd Krümmel gewinnt die Masters der Ruhr-Lippe Senior-Trophy

Bei2017_09_24_Trophy-Masters_Herren70-am diesjährigen Masters der Ruhr-Lippe Senior – Trophy in Altlünen gewann Gerd Krümmel das Endspiel der Senioren Herren 70.

Aus allen zurückliegenden LK-Turnieren in 2017 konnten die Teilnehmer Leistungspunkte sammeln, um sich für das abschließende  Master-Turnier in Altlünen zu qualifizieren. In diesem Masters-Turnier standen sich demnach die besten acht Kontrahenten, entsprechend ihrer Altersklasse gegeneinander. Gerd Krümmel war einer dieser Spieler.

Nach einer erfolgreichen Vorrunde stand er im Endspiel gegen Berhard Koch ( LK10 ) von TG Westhofen, der immerhin zuvor Ralf Naumann von G.W. Bochum besiegte. Nach einem relativ ausgeglichenen ersten Satz von 6:3 gewann Gerd Krümmel den zweiten Satz klar mit 6:0 und sicherte sich die souverän den Sieg. Damit geht für Gerd eine erfolgreiche Saison zu Ende und er startet im nächsten Jahr mit LK 10 in die Meisterschaft.

Ein schöner Erfolg für ihn und der Mannschaften der Herren 65.

Juli 2017

Gerd Krümel wird Vize-Bezirksmeister

Im zweiten Halbfinale standen sich Gerd Krümmel und Ulrich Viefhaus gegenüber. In einem überragenden Spiel gewann Gerd im Match-Tiebreak überraschend gegen einen Topspieler aus unserer Region. Damit stand der Emschertaler im Endspiel gegen den an Nummer eins gesetzten Ralf Naumann von Grün-Weiß Bochum.

In einem ausgeglichenen Spiel verlor er den ersten Satz trotz starker Gegenwehr mit 3:6. Im zweiten Satz führte Gerd bereits 5:3 und hatte zudem zweimal Vorteil. Doch sein Gegner kam noch einmal zurück und am Ende ging es beim Stande von 6:6 in den Tiebreak. Hier konnte sich sein Gegner knapp behaupten und gewann den zweiten Satz mit 7:6 und wurde damit Bezirksmeister.

November 2016

Senioren von TC Emschertal wurden Hertener-Stadtmeister im Doppel

Einen schönen Erfolg erzielten unsere Senioren Heinz Saul und Rolf Kremski bei den Stadtmeisterschaften in Herten. Nach erfolgreicher  Vorrunde trafen Rolf und Heini im  Endspiel auf das Doppel Ferdi Pöppinghaus und Helmut Baukau. Hier verloren sie zwar den ersten Satz mit 4:6; gewannen aber den zweiten Satz mit 6:2. Der  Match-Tiebreak musste entscheiden. Hier gewannen unsere Senioren relativ klar mit 10:5. Für diesen Stadtmeistertitel erhielten  beide jeweils einen Pokal, welche in unserer Tennisklause zu besichtigen sind. Glückwunsch von der gesamten Mannschaft.

Juni 2016

TC Emschertaler Peter Rummelt wird Vize-Westfalenmeister im Tennis bei den Senioren Herren 70

Nachdem Peter Rummelt im letzten Jahr den Einzeltitel als Hallen-Bezirksmeister gewann, kommt in diesem Jahr eine weitere Auszeichnung dazu.

Bei den diesjährigen Westfalenmeisterschaften in Gelsenkirchen-Buer wurde der für TC Emschertal Herne spielende Westfalenspieler der Herren 65 neuer Vize-Westfalenmeister .

In einem stark besetzten Teilnehmerfeld bezwang Peter Rummelt als ungesetzter Spieler in der ersten Runde den an Top 2 gesetzte Ulrich Viefhaus (LK9) überraschend mit 6:4,7:6 und zog in die zweite Runde ein.

Nach weiteren souveränen Siegen gegen höher eingestufte LK-Spieler stand Peter Rummelt überraschend im Endspiel. Sein Gegner im Endspiel war auch gleichzeitig der an Top 1 gesetzte Heiner Eymer von GW Lippstadt (LK8) und in der DTB-Senioren-Rangliste immerhin an Nr.67. Doch hier scheiterte Peter Rummelt gegen diesen hochkarätigen Gegner und verlor trotz großer Gegenwehr das Endspiel.

Letztendlich war es dennoch ein großer Erfolg für den Emschertaler  und die Mannschaftskollegen der Herren 65 sowie die Vereinsführung sind stolz auf ihren Vereinsspieler.

Februar 2015

Jürgen Lichau wird Vize-Hallenbezirksmeister

Jürgen Lichau, Spieler der Regionalligamannschaft Herren 60 des TC Emschertal, hat bei den 3. Bezirksmeisterschaften des Bezirks Ruhr-Lippe den Vizetitel gewonnen. Er setzte sich in der Altersklasse Herren 60 souverän bis zum Finale durch und verlor dort wegen verletzungsbedingter Aufgabe im 2. Satz gegen den Bezirksmeister Heinz Ridder vom VfT Schwarz-Weiß Marl mit 4:6, 3:5.

Februar 2015

Peter Rummelt gewinnt die Hallenbezirksmeisterschaften

Die 3. Bezirksmeisterschaften des Bezirks Ruhr-Lippe fanden in diesem Jahr vom 31.01.2015 bis 08.02.2015 in den Hallen in Bochum-Werne, Bochum-Harpen und Castrop-Rauxel statt. Von Seiten unseres Vereins nahmen bei den Herren 65 Heinz Saul und Peter Rummelt teil.

Während Heinz Saul bereits im Achtelfinale ausschied, kämpfte sich Peter Rummelt, als Nummer drei gesetzt, bis ins Endspiel durch. Hier setzte er sich gegen den ungesetzten Günter Adam vom TC Grün-Weiß Bochum in drei Sätzen mit 4:6, 6:2 und 10:2 durch und wurde Hallenbezirksmeister.

Dazu gratulieren ihm die Mannschaftskollegen und die Vereinsfamilie ganz herzlich. Das beigefügte Foto zeigt Peter Rummelt (2. von links) im Kreise der Sieger.

Sommer 2014

Herren 60 wird Westfalenmeister

Entgegen der bisherigen Berichterstattung beginnt die heutige Zusammenfassung der Spiele ausnahmsweise mit dem Spiel der Herren 60 um den Aufstieg in die Regionalliga und um den Titel Mannschaftswestfalenmeister beim TG Westhofen. Beim Spiel gegen den TG Westhofen trafen die beiden Gruppensieger der Westfalenliga aufeinander. Die Einzel waren knapp und umkämpft. Der Gegner musste zwei Einzel verletzungsbedingt aufgeben, sodass sich zum Ende der sechs Einzel Herbert Bußmann, Uwe Bertz, Hans-Jürgen Lichau und Wolfgang Surma in die Siegerliste eintragen konnten. Damit fehlte der Mannschaft lediglich ein Punkt zum ersehnten Ziel. Der Gegner konnte aufgrund der beiden Verletzungen im Einzel keine Doppel mehr aufstellen, um noch den Sieg zu erlangen. Daher gingen alle drei Doppel kampflos an unsere Emschertaler, die damit als erstes Team der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die DTB-Liga (Regionalliga) schafften. Sollte das Team nächstes Jahr ähnlich gut abschneiden, kämpft die Mannschaft um den deutschen Meistertitel in dieser Altersklasse. Zu der überaus erfolgreichen Saison gratuliert der Verein recht herzlich und drückt die Daumen für die kommende Saison.

Sommer 2013

U12 wird Ruhr-Lippe Meister

Besser konnte die Sommersaison für die neu aufgestellte Mannschaft des Tennisclubs Emschertal Herne e.V. nicht laufen. Mit 8:0 Punkten gewann die Mannschaft von der Forellstraße souverän die Meisterschaft in der höchsten Spielklasse des Tennisbezirkes Ruhr-Lippe. Hier wurden die Gegner vom Hertener TC, Grün-Weiß Westerholt, Hansa Dortmund und TC Kamen-Methler klar geschlagen.

Neben den drei Emschertalern, Sean Lange, Ian Schmidt und Noah Sünkeler, traten Marc Cieslak vom TC Friedrich der Große und Jan Gabryszczak von Blau-Weiß Wanne in Spielgemeinschaft an.

Bemerkenswert war die geschlossene Mannschaftsleistung. Hatte ein Spieler einen schlechten Tag, machte ein anderer Spieler diesen wett. Dazu kamen natürlich die verlässlichen Punkte des Spitzenspielers Sean Lange, immerhin die aktuelle Nummer 18 dieser Altersklasse in Deutschland. Er gab in 4 Einzeln lediglich zwei Spiele ab und gewann auch die Doppel mit wechselnden Partnern klar.

Nun freut sich die Mannschaft auf das Wochenende 21./22.09.2013. Dann wird voraussichtlich im Leistungszentrum Kamen der Westfalenmeister ausgespielt. Auch gegen die Bezirksmeister aus dem Münsterland, Ostwestfalen und Südwestfalen dürften die Emschertaler nicht chancenlos sein.

Stolz ist insbesondere die Jugendabteilung, muss man doch lange in den Geschichtsbüchern des Clubs blättern, um den letzten Mannschaftsbezirksmeistertitel bei den Jugendlichen zu finden.

Sommer 2013

U18 wird Kreismeister

Die U18 des TC Emschertal werden Kreismeister. Nachdem das Team im Halbfinale TC Rentfort mit 4:2 besiegte, wurde auch im Finale der Lokalrivale TC Blau-Weiß Wanne-Eickel geschlagen.

Das Halbfinalspiel gegen TC Rentfort war eine spannende Angelegenheit bis zum Schluss. Durch Einzelsiege von Maxim Wiethoff im Champions-Tie-Break (6:7, 7:6 und 12:10) und Alexander Cieslarczyk glatt in zwei Sätzen (6:1 und 6:3) mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Die Emschertaler spielten ihre eingespielten Doppel und siegten in beiden Doppel. Die Punkte holten Cieslarczyk/Wolf (6:2 und 6:2) und Lange/Wiethoff (7:6 und 7:5).

Im Finale gegen den TC Blau-Weiß Wanne-Eickel fiel die Entscheidung bereits nach den Einzeln. Alle vier Einzel wurden durch Alexander Cieslarczyk, Connor Lange, Maxim Wiethoff und Leon Wolf gewonnen. Den fünften und letzten Punkt der Saison hollte das Doppel Lange/Wiethoff zum klaren 5:1-Erfolg.

Die Juniorinnen der U18 hatten in deren Halbfinale viel Pech und schieden aus. Beim Hertener TC stand es nach den Einzeln durch die Erfolge von Annika Möllenbeck und Verena Schnitzler Unentscheiden. Auch hier musste die Doppel die Entscheidung bringen. Das Doppel Möllenbeck/Schnitzler,V. holten den dritten Punkt für die Emschertaler. Das andere Doppel wurde leider verloren, sodass der Hertener TC aufgrund eines mehr gewonnen Satzes in das Finale um die Kreismeisterschaft einzogen.

Mai 2013

Sean Lange gewinnt die Bezirksmeisterschaften

Am vorletzten Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften in Waltrop statt. Bezirksmeisterin der U12 wurde Lea Fojcik (TC Grün-Weiß Herne) und Bezirksmeister der U12 wurde Sean-Lennart Lange (TC Emschertal). Auf folgendem Link ist ein Bericht von Michael Gössing zu lesen.

Juni 2012

Sean Lange gewinnt die Verbandsmeisterschaften

Vom 30.05.2012 – 02.06.2012 fand das WTV-Sichtungsturnier, die Verbandsmeisterschaft in der Altersklasse U11, beim ASV Senden statt. Für diese Meisterschaft hatten 44 Junioren der Jahrgänge 2001 und 2002 aus allen vier Bezirken des WTV: Ruhr-Lippe, Ostwestfalen, Südwestfalen und Münsterland gemeldet. So mussten einige Spieler durch die Qualifikation, um in das 32-Hauptfeld zu gelangen.

Sean Lennart Lange vom TC Emschertal Herne war als Nummer 15 der DTB-Rangliste (Jg.2001) an Position 2 gesetzt und startete gleich im Hauptfeld. Bis zum Viertelfinale hatten seine Gegner aus Halver und Jöllenbeck keine Chance. Dort jedoch stand Sean dem Bezirksmeister U12 des Münsterlandes Allayar Zweiböhmer vom THC Münster gegenüber. Aber auch dieser musste nach einer Regenpartie dem Emschertaler Nachwuchstalent gratulieren. Lange siegte mit 6:3 und 6:2.

Für Samstag stand das Halbfinale und Finale auf dem Programm. Hier waren die Topgesetzten unter sich. Im Halbfinale traf Sean auf den an Position 4 gesetzten Maximilian Kämper vom TC Blau-Gold Arnsberg, der lediglich im ersten Satz mithalten konnte. Lange gewann glatt mit 6:4 und 6:0.

Gegen den topgesetzten Fynn Künkler vom TC SuS Bielefeld (DTB-Nr. 10) musste Sean im Finale schon all sein Können aufbieten. Der erste Satz wurde nach einem zwei Stunden-Kampf  im Tiebreak entschieden, 7:6 für Sean Lange. Der Bielefelder war nun mit seiner Kraft am Ende. Nach weiteren 40 Minuten gewann Sean den zweiten Satz deutlich mit 6:0 und konnte sich als Meister des WTV-Sichtungsturnieres U 11 verdient feiern lassen.